Erzählcafé

Am Dienstag, 12. November 2019, laden wir Sie recht herzlich ein zu einem weiteren Erzählcafé im historischen Rathaus. Schon früher war die kalte und dunkle Jahreszeit mit dem bevorstehenden Advent eine Zeit des Vorlesens und des Erzählens. Und so wollen wir uns damit beschäftigen.

Zum Einstieg hat Brigitte Rayer-Pohland schwäbische Literaten aus unserer Gegend ausgesucht wie zum Beispiel Otto Rösch, Peter Schlack, Helmut Pfitzer, Hans-Otto Öchsle und die ganz alten Volksdichter aus Zeiten von Häberle und Pfleiderer. Aus einigen ihrer Werke wird sie auch Kostproben vorlesen.

Viele dieser Geschichten spiegeln unseren Alltag wider und so finden wir sicher schnell Anhaltspunkte, die uns zu munteren Gesprächen darüber anregen.

Beginn ist 14:30 Uhr.

Weihnachtsschmuck aus Salzteig

Im Rahmen des Jugendprogramms findet sich am Samstag, 16. November 2019 ab 9:00 Uhr wieder die Jugendgruppe zusammen zu einem Basteltag im Rathaus Eglosheim. Diesmal wird Weihnachtsschmuck aus Salzteig hergestellt: vielseitig verwendbar als Baumschmuck, als Tischdeko oder als Geschenk für liebe Angehörige.

15 Jahre Historischer Verein Eglosheim e.V. - 10 Jahre Ausstellungen im Rathaus. Hoffest 2019 05

Unsere Eröffnung der neuen Jubiläumsausstellung  „Das Beste aus den letzten 10 Jahren Museum im Rathaus“ fand am Samstag den 07.09.2019  um 14:30 Uhr statt.

Zahlreiche Gäste aus dem Eglosheimer Vereinsleben,  Vertreter der Fraktionen und der Stadtverwaltung, Vereinsmitglieder, und Freunde des Vereines wurden mit einem Glas Sekt empfangen um auf die neue Ausstellung anzustoßen.

Besonders gefreut hat uns, dass unser neuer Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht, nach seiner 1. Woche im Amt, zusammen mit Bürgermeisterin Gabriele Nießen

die Grüße der Stadt Ludwigsburg zur Ausstellung persönlich überbracht haben.

Nach den Eröffnungsreden vom Vorsitzenden des HVE und von OB. Dr. Mattihas Knecht wurden die Besucher durch die neue Ausstellung geführt.

Unser OB hat sich für das umfangreiche ehrenamtliche Engagement, welches der Historische Verein Eglosheim über die letzten 15 Jahre für das Kulturleben von Ludwigsburg beigetragen hat, sehr bedankt.

maultaschen mit kartoffelsalatNachlese Jugendarbeit

Unsere erste Jugendaktion in 2019 haben wir einem schwäbischen Traditionsessen gewidmet: Maultaschen mit Kartoffelsalat.

Nach einer kurzen Einweisung und der Legende der Entstehung der Maultaschen machten sich 10 Kinder in 3 Gruppen daran Maultaschen und den Kartoffelsalat selbst zu machen. In einer Gruppe wurden die Maultaschen traditionell geschlossen und in der anderen Gruppe als "Metzgermaultaschen" gemacht. Die dritte Gruppe war am Kartoffelsalat zu Gange. Schon beim Zwiebel schneiden begannen die Tücken des Selbermachens, die Augen tränten und die Zwiebelwürfel waren teilweise rustikal groß. Dafür wurde die Petersilie akribisch zerkleinert. Nachdem die Zutaten für die Fülle vorbereitet waren wurden diese in einer großen Schüssel vermischt. Hierbei durften die Kinder, nachdem sie sich die Hände gründlich gewaschen hatten, die Fülle mit den Händen vermischen.

Dies war für einige Kinder ein toller Spaß. Nun ging es an die eigentliche Herstellung der Maultaschen. Die Kinder waren hier mit Begeisterung dabei, den Nudelteig mit Ei und der Fülle zu besteichen, bzw. Kleckse auf den Nudelteig zu setzen. Auch beim Rollen und schneiden der Maultaschen waren die Kinder nicht zu halten. Am Ende waren die traditionellen Maultaschen zwar eher so groß wie Pfannkuchen, konnten einen Vergleich mit gekauften jedoch gut bestehen.

Nach ca. 2 Stunden Handarbeit ging es an das unvermeidliche Putzen und Aufräumen, während die Maultaschen in der Brühe zogen.

Das anschließende Mittagessen hatten sich die Kinder und die Betreuer wohl verdient. Die Maultaschen kamen bei allen gut an. Teilweise wurden bis zu 4 Maultaschen mit Kartoffelsalat "verdrückt". Die Kinder gingen satt und zufrieden mit der Erkenntnis nach Hause, dass Maultaschen nicht ein Organ eines Tieres sind oder in der Frischhaltefolie im Supermarkt wachsen.

Ausflug an den Limes in Welzheim

Der diesjährige Ausflug der HVE-Jugend führte uns an den Limes in Welzheim. Er bildet den Startpunkt um das Thema Rom und Eglosheim in den nächsten 2 Jahren etwas näher zu beleuchten.

Quintus Cornelius Libertus ist Auxiliar-Soldat und in Castra Valentia (Welzheim) stationiert, im echten Leben Hartmut Frey von den Limes-Cicerones. Mit einem "Ave" begrüßte er 10 Kinder mit Eltern und Betreuern im Ostkastell. Zunächst zeigte uns Quintus die Ausstattung der Soldaten.

Dabei erklärte er uns auch den Unterschied zwischen einem Legionär und einem Auxiliar-Soldaten. Ausflug Limes 01

Die Auxiliar-Truppen waren Einheiten der römischen Armee, die aus verbündeten Völkern oder den Bewohnern der Grenzprovinzen rekrutiert wurden. Die Dienstzeit betrug 25 Jahre und an deren Ende stand das römische Bürgerrecht. Die Ausrüstung unterschied sich von den Legionären im wesentlichen im runden Schild und des Speers, in Germanien auch an den Hosen. Wie uns aus Asterix bekannt ist, hatten Legionäre viereckige Schilde, ein Pilum, Schwerter und ein "Röckchen" (Tunica) an.

All dies konnten die Kinder auch selbst ausprobieren. Sie durften das schwere Kettenhemd anziehen, den Helm aufsetzen und den Speer in die Hand nehmen. Viele Fragen wurden beantwortet, z.B. warum sah der Helm so aus?, warum wurde das Schwert links getragen?, warum braucht der Soldat einen Schal?

Anschließend wurden Alltagsgegenstände der Soldaten und Bürger gezeigt, Frisuren und Mode der Frauen, Seife und Toilette, welche Spiele wurden gespielt, was wurde gegessen. In der Zwischenzeit hatten fleißige Hände die Grillfeuer entzündet. Nach "römischer Art" wurde Grillgut zubereitet und auf den Decken im Schatten verspeist.

Am Nachmittag wurde es handwerklich. Die Kinder konnten ein paar Legionärssandalen aus Leder basteln. Aus Rindsleder wurden die vorgezeichneten Sandalen ausgeschnitten und dann kunstvoll mit Riemen mehrfach verschnürt. Als diese fertig waren, wurden sie auch sofort angezogen. 

Die Kinder wurden mit Schild und Lanze ausgestattet. Quintus Cornelius Libertus erklärte die wichtigsten römischen Befehle und die Kinder hatten die Möglichkeit sich in den verschiedenen Formationen der römischen Armee auszutesten. Vom Marsch bis zur Angriffsformation wurde alles durchgeübt. Der Panzer der "Schildkröte" war allerdings sehr löchrig…

Museumsöffnung im alten Rathaus

Am Faschingssonntag, dem 03. März 2019, laden wir alle Besucher unserer aktuellen Ausstellung „Technik im Wandel der Zeit“ zu einem närrischen Nachmittag in das Museumscafé ein. Das Museum im historischen Rathaus Eglosheim ist von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet, ab 14:30 Uhr beginnt ein kleines Unterhaltungsprogramm, das kulinarisch mit Feuerzangenbowle und Rosenküchle begleitet wird.

Der HVE freut sich auf alle Besucher und jeder verkleidete Gast bekommt eine kleine Überraschung.

Voranzeige Jugendprogramm

Am Samstag, dem 23. März 2019 lädt das Team für die Jugendarbeit des HVE ein zu einem ersten Termin ins Rathaus in der Zeit von 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr. Es geht um die „schwäbische Nationalspeise“ Maultasche! Gemeinsam können Jugendliche unter Anleitung diese Köstlichkeit selbst machen und danach gemeinsam verspeisen.